Fahrplan und Personenbeförderung

Der Fahrplan fällt durch die hohe Dichte an Kursen auf. Heute befördert die Luftseilbahn im Halbstundentakt in 75 Kursen Personen berg- und talwärts. So hat die Luftseilbahn gegenwärtig eine Personenbeförderung von über 181‘600 Passagieren, also durchschnittlich 497 Personen pro Tag. Es ist dies eine hohe Personendichte, wenn man bedenkt, dass viele Personen auch die Strasse benutzen. Im ersten Betriebsjahr 1951 beförderte die Luftseilbahn bereits 90'000 Personen, obwohl die Bergbevölkerung bei 470 Personen lag. Eine Retourfahrkarte für einen Erwachsenen kostete damals Fr. 1.--, heute Fr. 3.40 auf der ersten, respektive Fr. 6.40 auf der oberen Sektion.

Die Kabinen

Die LSSG war von Anfang an visionär, obwohl die finanziellen Mittel beschränkt waren. Man liess zwei Luftseilbahnen bauen, die wohl pro Kabine nur vier Personen beförderten, aber in ihrer Grundausrüstung bis auf 12 Personen erweitert werden konnten.

 

 

Quelle: Abgottspon A., Bürcher R., Heinzmann C., Lehrperson: Venetz S. (2012)

Lebensraum Berggebiet: Luftseilbahn Salden- Staldenried- Gspon, Berufsfachschule Oberwallis Visp

 

Zusätzliche Informationen